Björn Kern

 

wurde 1978 in Lörrach (Baden) geboren. Zivildienst in einer Psychiatrie in Südfrankreich. Studium in Tübingen, Passau und Aix-en-Provence sowie am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. Stipendien-Aufenthalte in Großbritannien, Italien und Schweden.

Seine Bücher wurden u.a. mit dem Brüder-Grimm-Preis, der SWR-Bestenliste und dem Casa-Baldi-Stipendium der Villa Massimo ausgezeichnet. "Die Erlöser AG" (C.H.Beck) wurde fürs ZDF verfilmt. Björn Kern lebt in Berlin und im Oderbruch.

Bücher

Im Freien.

(Fischer 2019)

Das Beste, was wir tun können, ist nichts.

(Fischer 2016)

Das erotische Talent meines Vaters.

(C.H.Beck 2010)

Die Erlöser AG.

(C.H.Beck 2007)

Einmal noch Marseille.

(C.H.Beck 2005)

KIPPpunkt.

(dtv 2001)

 

Stories in Edit, Bella Triste, Am Erker, Wespennest, die horen, Allmende, in diversen Anthologien, als SuKuLTur und Literatur Quickie sowie für SWR 2.

Auszeichnungen

Berliner Senatsstipendium 2017
Preußische Seehandlung 2016
Künstlerhof Schreyahn 2015
Verfilmung Die Erlöser AG 2012
Gotland-Stipendium 2012
Alfred-Döblin-Stipendium 2011
Casa Baldi / Villa Massimo Rom 2010
Landesstipendium Baden-Württ. 2010
Sylt-Stipendium 2010

Förderpreis Bodenseekonferenz 2009
Writer in Residence London 2008
Heinrich-Heine-Stipendium 2008

Brüder-Grimm-Preis 2007
Literarisches Colloquium Berlin 2007
Berliner Senatsstipendium 2006
SWR Bestenliste 2006
Künstlerdorf Schöppingen 2006
Kunststiftung Baden-Württ. 2005
Deutscher Literaturfonds 2004
Hans-im-Glück-Jugendbuchpreis 2001